2169 Tage Tobago-Paradies

Blog eines Deutschen in der Karibik jenseits der Verklärung…

Flüchtlinge bekommen mehr als Deutsche

26. September 2016
Vor einigen Wochen habe ich die interessante These gehört, dass die Flüchtlinge in Deutschland vom Staat mehr bekommen als die Deutschen. Mein erster Impuls war es, empörten Widerspruch einzulegen, denn ein demokratischer Rechtsstaat wie die Bundesrepublik Deutschland benachteiligt keinen deutschen...
Weiterlesen

Max Mannheimer

24. September 2016
„Ihr seid nicht verantwortlich für das, was geschah. Aber dass es nicht wieder geschieht, dafür schon.“ „Sein Ziel war, junge Menschen für die Demokratie zu stärken und ihnen die Schuldgefühle zu nehmen, sagt Mannheimer. Für das, was in der Vergangenheit...
Weiterlesen

Wissenschaftsgläubigkeit und Religion

Im exotischen Tobago ist man mitunter skeptisch gegenüber Behauptungen der Wissenschaften eingestellt. Dies kann ich gut nachvollziehen. Denn es ist wichtig, bedeutende Dinge kritisch zu hinterfragen und auch die Aussagen von bedeutenden Menschen, die Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet sind,...
Weiterlesen

Ich habe die Pussy – die Kinder bleiben bei mir!

21. September 2016
Nun lese ich weder „Die Bunte“ noch die „Gala“ und möchte auch nicht über Beiträge dieser und anderer Klatschblätter spekulieren. Auch Prominente haben ein Recht auf Privatsphäre und genießen einen Schutz vor den über sie verbreiteten Lügen der Presse –...
Weiterlesen

Ein „Dirty Weekend“ – Marketing und Tourismus

20. September 2016
Vorbehalte gegenüber internationalen Touristen kann ich durchaus nachvollziehen, denn Urlauber haben ja nicht nur guten Einfluss auf ihr Gastland. Mit einem entsprechenden Marketing kann eine Urlaubsdestination allerdings selber darauf Einfluss nehmen, welche Art von Tourismus und welche Klientel von Gästen...
Weiterlesen

Integration

18. September 2016
Die CSU und Bayern: Heimatverbunden, weltoffen und warmherzig. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer: „Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese. Der ist drei Jahre hier, als Wirtschaftsflüchtling, den kriegen wir nie wieder los.“ – siehe http://www.sueddeutsche.de/bayern/csu-scheuer-provoziert-mit-aeusserungen-zur-abschiebepraxis-1.3167090
Weiterlesen

Ultimativer Schutz vor Dieben

17. September 2016
Nachdem ich gehört hatte, dass wiederholt Autoradios in Tobago geklaut werden, habe ich beschlossen, mein Auto bestmöglich gegen einen Diebstahl des Radios zu sichern. Darüber hinaus möchte ich Autodieben, Hehlern und Menschen, die Hehlerware erstehen, keine Geschäftsgrundlage bieten. Außerdem ist...
Weiterlesen

Sandals II

15. September 2016
Sind ausländische Touristen überhaupt willkommen in Tobago? Diese Frage sollte man sich stellen, bevor man sich entschließt, ein Hotel mit 750 Zimmern im bisher so provinziellen Tobago zu errichten. Es gibt ja durchaus auch gute Gründe, die gegen eine größere...
Weiterlesen

Basket of deplorables – Korb der Kläglichen

15. September 2016
Eine Politikerin wird für einen Spruch gescholten, für den man als Satiriker gefeiert würde. Ist das fair? Oder zeigt es nur, wie undankbar der Job eines Politikers sein kann? Was ist passiert? Hillary Clinton hat bei einem Fundraising gesagt, dass...
Weiterlesen

Neues Hotel mit 750 Zimmern in Tobago?

11. September 2016
In Tobago wird seit Monaten über den von der Zentralregierung in Port of Spain geplanten Bau eines großen 5-Sterne-Resorts der jamaikanischen Hotelkette Sandals in unmittelbarer Nähe vom bekannten Buccoo-Reef und der Lagune diskutiert. Unterstützer des Projekts versprechen sich eine erhebliche...
Weiterlesen

Besser ohne Experten in Tobago

6. September 2016
Vor allem beim Brexit-Votum der Briten war es deutlich zu spüren: Das Misstrauen gegenüber sogenannten Experten. So hatten diese doch im In- und Ausland fast einhellig vor den Gefahren für die britische Wirtschaft bei einem Austritt aus der EU gewarnt....
Weiterlesen

Der Rassist in mir

Als ich während meines Deutschland-Besuches nach einem langen Tag in Frankfurt mit meinem Sohn gegen 22Uhr endlich wieder am Bahnhof meiner Heimatstadt eintraf, wollte ich weder eine längere Zeit auf die Straßenbahn warten, noch eine halbe Stunde lang den Hügel...
Weiterlesen