Allgemein

Tobago ist eine kleine Insel (ca. 300km²) der südlichen Karibik mit wunderschöner Natur, tollen Sandstränden, ursprünglichem Regenwald und nur relativ wenigen Touristen. Tobago ist vor allem beliebt bei Individualtouristen, Naturliebhabern, Tauchern, Surfern und auch Seglern.

Flug

Condor fliegt wöchentlich mit einer Boeing 767 von Frankfurt nach Tobago. Die Preise liegen häufig um die 700€ pro Flug – unterliegen aber Schwankungen. Damit der Flieger möglichst gut gefüllt ist, macht er noch einen Stopp auf einer weiteren Insel – seit einigen Jahren ist dies die Karibik-Insel Barbados.

Einreise

Man benötigt bei der Einreise einen noch weitere sechs Monate gültigen Reisepass sowie ein Rückflugticket. Möchte man länger als drei Monate im Land bleiben, so ist eine Verlängerung im Immigration Office in Scarborough zu beantragen – mit ungewissem Ausgang…

Sicherheit

Bitte informieren Sie sich auf der Website der Deutschen Botschaft oder in unserem Blog

Wetter

Ein angenehmeres Thema. Es ist ganzjährlich zwischen ca. 25 und 35 Grad tropisch warm – zumeist weht ein recht angenehmer Wind. Es regnet selten längere Zeit am Stück. Trockenzeit ist von Dezember bis Mai, wobei man dies auch nur als ungefähre Angabe betrachten sollte…

Kleidung

Entsprechend braucht man nicht viel mehr als Badesachen und ein paar Shirts – sofern man nicht im besten Hotel der Insel wohnt und Abendgarderobe zum Dinner benötigt…

Verkehrsmittel auf Tobago

Mit Sammeltaxen, öffentlichen Bussen und genügend Zeit kann man sich in Tobago günstig von Ort zu Ort bewegen. Auch der Verleih von Autos und Mopeds ist möglich. Vom Ausleihen von Zweirädern rate ich eher ab, da die Autofahrer nicht so sehr Rücksicht auf Mopeds oder Radfahrer nehmen. Sagt mir ein Gast, dass er bereits in Sri Lanka und Mauritius Moped gefahren ist, dann relativieren sich meine Besorgnisse entsprechend. Wer mag, kann natürlich auch mit einem privaten Taxi oder einer organisierten Tour die Insel erkunden…

Zahlungsmittel

Trinidad und Tobago besitzt mit dem Trinidad-und-Tobago-Dollar ein eigenes Zahlungsmittel, das einen festen Wechselkurs zum US-Dollar hat. Für einen US-Dollar gibt es 6 TT-Dollars. An verschiedenen Geldautomaten bekommt man Geld mit EC- und Kreditkarte (Visa und Masters)…

Preise

Die Preise im Supermarkt entsprechen ungefähr deutschem Standard, manche Importware ist etwas teurer. Auch tropische Früchte sind mitunter nicht billig, da auch sie häufig importiert werden – dafür schmecken sie aber sehr gut. Lunch bekommt man zu vielen Gelegenheiten zu guten Preisen in guter Qualität. Restaurants für Dinner sind oft überteuert – hier ist es gut, sich vorher konkreten Rat einzuholen. Sprit an der Tankstelle ist aufgrund von Subventionen billig – ca. 50 Eurocents pro Liter…

Internet

Es gibt verschiedene Intenet-Cafes und auch die Geschwindigkeit ist völlig okay…

Sprache

Ach ja, die Hauptstadt des Landes heißt Port of Spain. Trotzdem ist die Landessprache Englisch

Sehenswürdigkeiten

Tobago besticht durch wundervolle Strände, Buchten, Regenwald und schöne Aussichtspunkte. Der wohl bekannteste Strand ist Pigeon Point – ein Strand wie gemacht für die Werbung; ein sehr schöner Aussichtspunkt ist Fort King George oberhalb von Scarborough – hier kann man eine alte Festung der Briten und ein durchaus gepflegtes und sehenswertes historisches Museum besichtigen…

Tobago ist nicht nur eine Insel für Strand- und Naturfreunde, sondern auch für Taucher, Surfer (mit und ohne Segel) und auch für Kite-Surfer.